Digital vs. Mechanik 2017-11-03T16:35:53+00:00

Digitalelektronik statt Mechanik – eine geniale Technologie hat sich durchgesetzt

Der Wunsch nach höherer Sicherheit (verlorene elektronische Zutrittsmedien können jederzeit deaktiviert werden) und größerer Flexibilität (einfache und schnelle Neuvergabe oder Änderung von Zutrittsberechtigungen), verbunden mit geringerem Aufwand für die Gebäudeverwaltung sind die Hauptgründe für die Ablösung klassischer, mechanischer Schließanlagen durch elektronische (digitale) Schließ- und Zutrittskontrollsysteme. Dazu kommen die gewohnte Zuverlässigkeit auch beim Digitalzylinder bzw. digitalen Türbeschlag, überaus ansprechende Designvarianten und insbesondere eine höhere Wartungsfreundlichkeit (kein Austausch von Anlagenteilen im normalen Betrieb), auf Wunsch sogar völlige Wartungsfreiheit durch Verwendung von Zylindern und Medien ohne eigene Stromversorgung / Batterien.

Digitale Schließzylinder ersetzten mechanische Schließzylinder, anstelle der herkömmlichen, rein mechanischen Schlüssel treten verschiedenartige Identifikationsmedien wie passive Smartcards, aktive Transponder, PIN-Code-Tastaturen, biometrische Wandleser oder Smartphones.

Vorteile digitaler Schließ- und Zutrittskontrollsysteme und ihr Nutzen im Vergleich zu rein mechanischen Schließanlagen:

  • höhere Sicherheit, da verlorene Identifikationsmedien einfach und schnell deaktiviert werden können
  • aus dem gleichen Grund sind keine aufwändigen Zylinderwechsel im normalen Betrieb mehr erforderlich
  • nachträgliche Veränderung der Zutrittsberechtigungen sind jederzeit und einfach möglich
  • zusätzlich lassen sich temporäre Zugänge realisieren, z.B. für Besucher, Aushilfskräfte, Reinigungspersonal
  • ebenso können die Berechtigungen personalisiert und individuell (z.B. raumbezogen) vergeben werden
  • gebäude- und standortübergreifender Zugang kann mir nur einem Medium realisiert werden
  • Kopplungsmöglichkeiten elektronischer Schließsysteme z.B. mit Zeiterfassungs-, Reservierungs-/Buchungssystemen, Alarmanlagen, Überwachungskameras, etc.
  • Nach- und Umrüstungen sind ohne großen Aufwand realisierbar, eine zusätzliche Gebäudeverkabelung ist meist nicht erforderlich
  • geringerer Serviceaufwand und deutlich niedrigere Betriebskosten

Die Vorteile liegen klar auf der Hand und erklären den stark zunehmenden Einsatz im gewerblichen, öffentlichen und privaten Bereich.